Überspringen zu Hauptinhalt

++ Marktbericht KW 25 ++ Strom ++

Der durchschnittliche Spotpreis lag in der vergangenen Woche bei 63,96 €/MWh (78,41 €/MWh in der KW 23). Maßgeblich dazu beigetragen haben die niedrigen Spotpreise am Wochenende mit zeitweise negativen Preisen. Der niedrigste Wert lag bei -80,01 €/MWh für die Stunde 14 -15 Uhr am Samstag. In den kommenden Tagen ist mit einem Windbeitrag unter der Norm und leicht überdurchschnittlicher PV-Einspeisung zu rechnen.

Auf der Terminkurve sehen wir im Wochenvergleich nur wenig Veränderung. Für Unterstützung sorgen nach wie vor Versorgungsängste im Gas, wohingegen die EUAs zuletzt Abgaben verzeichneten. Mit diesen Vorgaben schloss das Cal 25 Base im Vergleich zur Vorwoche nur 0,1 % fester bei 92,47 €/MWh. Die Folgejahre Cal 26 Base und Cal 27 Base schlossen jeweils 0,2 % höher bei 82,65 €/MWh und 73,10 €/MWh.

Heute handeln wir mit schwächeren EUA-und Gasnotierungen nochmals etwas schwächer.

Beitrag teilen
An den Anfang scrollen